In drei Wochen ist es wieder so weit: Wir feiern Weihnachten. Dann kommt die ganze Familie zu Besuch, und leckeres Essen steht auf dem Tisch. Aber halt! Woher kommt die Bezeichnung eigentlich? Das Wort „Weihnachten“ leitet sich von der mittelhochdeutschen Wendung „(ze den) wîhen nahten“, „(zu den) heiligen Nächten“ ab. In der Bibel steht, dass zu dieser Zeit vor etwas mehr als 2000 Jahren Jesus Christus geboren ist. Daher sind die Nächte um den 24. Dezember herum als heilig erklärt worden. Deshalb feiern wir dieses Fest bis heute.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de