Wusstest du, dass der Nagellack eine eher moderne Erfindung ist? In der Zeit, als es noch keine Autos gab, gab es auch keine lackierten Fingernägel. Denn beides hängt tatsächlich in gewisser Weise zusammen. In den 1930er Jahren ging es mit der Autoindustrie steil bergauf. Jeder wollte ein Auto haben. Und diese Autos bekamen neue stark deckende Lackierungen. Die Brüder Charles und Joseph Revson  aus dem Land USA hatten die Idee, dass der Lack nicht nur für Autos gut sei. So schufen sie im Jahr 1932 den ersten Nagellack. Der Chemiker Charles Lachman verfeinerte die Rezeptur für Nagellack und spendete den Revson-Brüdern ein „L“. Die Marke „Revlon“ war geboren.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de