In einem großen Aquarium hält der Tintenhersteller Hunderte Tintenfische, die er jeden Morgen um 5 Uhr in der Frühe melkt. Wie, das glaubst du nicht? Ist auch vollkommener Schmarrn. Tinte wird schon seit ein paar Tausend Jahren verwendet. Die alten Ägypter waren vor mehr als 5000 Jahren die ersten, die mit Tinte geschrieben haben. Sie wurde lange Zeit aus Ruß und einem sogenannten Gummiwasser (bestehend aus eisenhaltiger Erde) hergestellt.

Vor etwa 3000 Jahren wurde sie durch Tusche (oder auch Indische Tinte) ersetzt. Und tatsächlich wurde auch aus den Tintenbeuteln von Tintenfischen sogenannte Sepiatinte hergestellt (ab 1780). Im Jahr 1883 erfand ein Mann Namens Lewis Waterman dann ein neues System für Füllfederhalter. Er  fertigte auch im Jahr 1927 die ersten Tintenpatronen an, wie du sie heute noch kennst. Die Tinte dafür wird künstlich hergestellt. Tinten sind Mixturen. Sie bestehen aus sogenannten Farbstoffen, die in einer Flüssigkeit (Lösungsmittel) aufgelöst werden.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de