Auf normalen Pisten sollten Skifahrer aufpassen, dass sie sich nicht zu nahe kommen. Bei bestimmten Profi-Rennen ist das anders. Diese Wettkämpfe gehören zum Freestyle-Skifahren und heißen Skicross. Mehrere Sportler düsen dabei auf Skiern um die Wette. Weil sie gleichzeitig starten, sind sie auf der Strecke oft dicht beieinander. Sie fahren Kurven und springen über Hügel. Manchmal fliegen sie sogar meterweit durch die Luft. Wer als Erster ins Ziel kommt, gewinnt das Rennen. Die besten Skicrosser treten im Weltcup gegeneinander an. Damit sind einzelne Rennen gemeint. Sie werden über den Winter verteilt immer wieder ausgetragen. Die Sportler sammeln Punkte, am Ende gibt es einen Gesamtsieger.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de