Käfer, Heuschrecken, Spinnen, Schmetterlinge, Würmer –  stell dir vor, diese Tiere würden auf deinem Speiseplan stehen. Igitt, denkst du dir? Eidechsen  haben sie zum Fressen gern.  Bei ihrer Futtersuche sind sie nicht gerade wählerisch. Die Tiere sind aber auch sonst sehr interessant. Wusstest du etwa, dass ihre natürlichen Lebensräume vor allem südliche Länder sind? Etwa Italien und Spanien. Denn dort ist es schön warm und sie können sich auf Steinen und Mauern ausgiebig sonnen.

Aber auch bei uns in Deutschland gibt es Eidechsen. Das habe ich – der Schlaufuchs – schon oft beobachtet. Rund 150 Arten existieren weltweit. Viele von ihnen wohnen auf dem Boden. Aber auch auf Bäumen und Felsspalten halten sie sich gerne auf. Übrigens: Die größte Eidechse wird bis zu 60 Zentimeter lang – das sind zwei große Lineale nebeneinander. Dieser Riese unter diesen Eidechsen lebt etwa in Spanien, Frankreich und Portugal. Ihr Name ist Perleidechse.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de