Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Eine geschmückte Altstadt

am 10.08.2017

Märchensonntag in Steinau an der Straße besucht

In die Welt von Burgfräuleins und Narren hat sich Schlaufuchs-Reporterin Soraya Memeti (10) aus Bad Soden-Salmünster begeben. Sie war auf dem Märchensonntag in Steinau an der Straße.

Anfang August verwandeln sich die Gassen von Steinau an der Straße jedes Jahr in eine Märchenwelt. Diesen Märchensonntag habe ich besucht. Nach einem Märchengottesdienst in der Katharinenkirche fand die Eröffnung statt. Dazu wurde auf der Bühne die Geschichte vom „tapferen Schneiderlein“ vorgestellt. Das war sehr lustig.
Danach probierte ich die vielen Attraktionen aus. Sie waren rund um das Schloss verteilt. Die Betreiber des Kunterbunten Kinderzeltes hatten einen riesigen Pokal mitgebracht, in den man Bälle werfen konnte. Glaubt mir, das sah einfacher aus als es war. Für die Kleineren gab es zudem eine große Hüpfburg. Die Großen durften durch ein aufblasbares Kanalrohr kriechen.
Am Stand der Kreativwelt bastelten wir Kinder Schwerter für die Jungs und bunte Herzen für die Mädchen. Verkleidet trat ich zum Bogenschießen an. Es war nicht leicht, die Scheibe zu treffen. Im Brüder-Grimm-Haus führte dann eine Theatergruppe „Das tapfere Schneiderlein“ auf.
Wie jedes Jahr verkleideten sich viele Bürger und Besucher als Burgfrauen, Narren oder Prinzessinnen. Burgfrauen und Narren haben die Kinder auf Ponys über das Gelände geführt. Es war schön anzuschauen, wie die Altstadt thematisch geschmückt war.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.