Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Berlin, wir fahren nach Berlin!

am 13.06.2017

Schlaufuchs-Reporterin berichtet vom Deutschen Turnfest

Turnen, Tanzen, tolle Zeit: Schlaufuchs-Reporterin Hannah Vetter (10) aus Hosenfeld hat mit ihrer Akrobatikgruppe Flying Emotions und Turnern des TV Hosenfeld Deutsche Eiche 1911 das Internationale Deutsche Turnfest in Berlin besucht.

Warst du eigentlich schon einmal auf dem Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin? Ich habe dort eine aufregende Woche voller Wettkämpfe, Showauftritte, Kultur und Partys erlebt – und ganz wenig Schlaf gehabt. Früh machte sich eine Gruppe von circa 30 Turnern des TV Hosenfeld inklusive Begleitpersonen und Mitgliedern des TV Horas mit dem Bus auf den Weg nach Berlin. Die jüngste Teilnehmerin der Fahrt war ein Jahr alt, der älteste Teilnehmer 70.
In der Hauptstadt angekommen, wurden wir in einer Schule untergebracht. Dann ging es auch schon zum Festumzug. „Wahnsinn, wie viele Menschen auf der Straße sind“, meinte meine Teamkollegin Wiebke (12). Am nächsten Tag begannen für unseren Verein die Wettkämpfe im Bodenturnen, in verschiedenen Leichtathletikdisziplinen sowie im Schwimmen.
Samstag waren wir angereist und am Montag war dann endlich der erste Auftritt unserer Akrobatikgruppe Flying Emotions auf der Magnetbühne in Potsdam. Unter der Leitung von Renata Chwallek zeigten wir eine Mischung aus Tanz und Akrobatik und erzählten eine Geschichte wie aus „Tausendundeine Nacht“. Marie (8), das jüngste Mitglied unserer Gruppe, sagte: „Das war so aufregend.“ Und die zwölfjährige Emma ergänzte: „Ein ganz tolles Gefühl, vor so vielen Leuten zu tanzen.“
In den Hallen der Messe Berlin konnten neben den Wettkämpfen zahlreiche Geräte und Sportarten ausprobiert werden. Max (10) und Fabio (11) haben die Trampolins und das Gerätefinale gefallen. Abends gab es ein abwechslungsreiches Programm aus Turnfinals, Vereins-und Länderabenden, Konzerten und Tanzshows. Die Zeit reichte gar nicht, sich alles anzuschauen. Wir waren an keinem Abend vor 23 Uhr im Bett. Bei den Finals sahen wir Turnergrößen wie Philipp Herder (Sportclub Berlin), Lucas Dauser (TSV Unterhaching) und Elisabeth Seitz (TV Stuttgart).
Das Showprogramm auf einer der Magnetbühnen konnte sich sehen lassen: Showtanz, Akrobatik, Rope Skipping und Einradvorführungen waren nur einige der Höhepunkte. Unsere Akrobatikgruppe hatte drei Auftritte auf verschiedenen Bühnen. „Obwohl es sonst oft geregnet hat, hatten wir bei unseren Auftritten immer gutes Wetter. Unser Verein hat uns zudem immer toll unterstützt“, sagte die zweite Hannah (15) in unserem Team.
Neben dem Turnfest blieb noch genug Zeit, sich die Stadt Berlin anzuschauen. Das Brandenburger Tor hat zum Beispiel Maja (13) gefallen, Ferdinand (14) beeindruckte das Olympia-stadion. Zum Abschluss der Berlin-Woche besichtigten wir noch das Reichstagsgebäude. Das ist der Sitz des Deutschen Bundestages. Der Ausblick von der Kuppel war toll. Lilly (15) freute sich: „In zwei Wochen bin ich mit meiner Klasse wieder hier!“
Auch wenn keine vorderen Platzierungen bei den Wettkämpfen erzielt wurden, sind sich alle einig: Es war ein super Erlebnis, und in vier Jahren sind wir in Leipzig natürlich wieder mit dabei. Dann soll das Turnfest vom 12. bis zum 16. Mai 2021 ausgetragen werden.

Zahlen zum diesjährigen Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin:
7000 Freiwillige betreuten die Gäste.
80 000 Teilnehmer waren dabei. Davon schliefen 42 000 in 166 Schulen.
Es gab 50 000 Wettkämpfe in mehr als 50 Sportarten. Außerdem wurden 375 000 Brötchen gefrühstückt.
Quelle: Turnfestzeitung, Ausgabe 06, 10.6.2017.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.