Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Ein Himmel voller Farben

am 07.10.2016

Drachenspektakel auf dem Messegelände Fulda

Ohne Wind geht es nicht. Schlaufuchs-Reporterin Franka Goldschmidt (13) aus Großenlüder hat das Drachenspektakel auf dem Messegelände Fulda Galerie besucht.

Das Wichtigste zuerst: Feuer spie keiner. Schließlich ging es beim Drachenspektakel auf dem Messegelände Fulda Galerie um Lenkdrachen. Viele verschiedene waren davon zu sehen: von der Eule bis zum Oktopus. Außerdem Frösche, eine Kuh, bunte Haie, Paraglider, Rabe Rudi, Dinosaurier, Bärchen, ein Kugelfisch und sogar zwei Hummer.
Passend zum Kinostart „Findet Dorie“ gab es einen lilafarbenen Nemofisch. Passend zum Herbst einen Drachen in Form eines bunten Herbstblattes. Genauso, wie du es in der Natur vorfinden könntest. Selbst der Eingang war mit einer Luftsäule, die aussah wie ein Hampelmann, geschmückt. Einige Drachen kamen aus Deutschland, andere waren zum Beispiel aus China.
Ein Kugelfisch, der aus 118 Teilen bestand, war sogar selbst genäht worden. „Eigentlich können die Drachen alleine fliegen“, erklärte ein Sprecher des Drachenfestes. Trotzdem waren manche Motive mit durchsichtigen Schnüren aneinander befestigt.
Ein gutes Beispiel dafür waren die kunterbunten Haie. Sie wurden an einer Schnur vom Wind getragen. Mich hat es gewundert, dass manche Drachen –  wenn guter Wind weht – bis zu eine Tonne wiegen können. Große und kleine Drachen schwebten über uns. Sie verwandelten den Himmel über dem Messegelände in ein buntes Meer aus Drachen und Wolken. Das war wunderschön. Obwohl das Wetter nicht mitspielte und es manchmal regnete, genoss ich das Farbspiel.
Manche Besucher hatten ihre eigenen Drachen dabei und ließen sie ebenfalls steigen. Es war ein toller Tag für Drachenliebhaber.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.