Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Hier entsteht unsere Zeitung

am 26.07.2016

Schlaufuchs-Reporter in der Druckerei ColdsetInnovation

Wie die Zeitung hergestellt wird, haben unsere Schlaufuchs-Reporter bei einer Führung durch die Druckerei ColdsetInnovation in Kerzell erfahren. Tara-Yasmin Heil (10) aus Hauswurz und Katharina Hofmann (11) aus Hünfeld berichten.

Beim Zeitunglesen denken wir oft gar nicht daran, dass die Zeitung nicht immer eine Zeitung war. In einer Druckerei wie der ColdsetInnovation in Kerzell wird eine riesige Menge Papier benötigt. Am Anfang befindet sich das Papier auf großen Rollen im Rollenkeller. Jede einzelne wiegt 1200 Kilogramm und ist 25 Kilometer lang.  
Auch an Farbe darf es nicht fehlen. Jeweils 1000 Kilogramm schwarze, rote, blaue und gelbe Farbe lagern in großen Containern. Pumpen befördern sie zu den Druckmaschinen. Aber zurück zum Rollenkeller: Hier läuft alles automatisch. Mit einem Stapler werden die Rollen von den Türmen gehoben und auf einem Beförderungssystem bis in die Druckmaschinen transportiert. Die drei sogenannten Drucktürme sind 15 Meter hoch und arbeiten sehr schnell: Der Rekord liegt bei 90 000 Zeitungen pro Stunde!
In einem Druckturm wird mit Hilfe von Aluminiumplatten erst die Vorder- und dann die Rückseite der Zeitung bedruckt. Vorher hat eine Maschine namens Belichter die Zeitungsseiten auf die Platten gelasert. Diese werden in den Drucktürmen eingefärbt und auf das Papier gestempelt. Monatlich werden um die 20 000 Platten verbraucht. Zeitungen mit schlechten Druckergebnissen werden entsorgt, das Papier recycelt.
Bevor ein Druckturm loslegt, legt ein Mitarbeiter die Platten ein. Dann gibt die Maschine Warntöne von sich, der Drucker startet, und das Papier rast durch die Maschine. Die Zeitungen werden bedruckt, abgeschnitten und zusammengefaltet. Eine Art Fließband transportiert sie hängend in den Versandraum. So trocknet die Farbe, bevor Prospekte eingelegt und die Zeitungen in Folie verpackt werden.
Die fertigen Tageszeitungen werden per Transporter zu den Austrägern gebracht. Weißt du eigentlich, warum die Zeitungen am unteren Rand Löcher haben? Wir Reporter wissen es jetzt: Die Löcher sind an den Stellen, an denen die Maschine die Zeitung festhält.

Hier geht es zur Bilderstrecke vom Reporter-Ausflug.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.