Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Schwups, die Rutsche hinab!

am 27.04.2016

Reporter berichtet über Auto- und Technik-Museum Sinsheim

Vom Traktor bis zum Flugzeug – unser Schlaufuchs-Reporter Henry Hambach (7) aus Burghaun hat das Auto- und Technik-Museum Sinsheim besucht.

Technik, die fasziniert! Vor Kurzem habe ich mit meiner Familie das Auto- und Technik-Museum Sinsheim besucht. Vom Traktor bis zur Concorde ist hier alles vertreten. Ich habe erfahren, wie Rennwagen, Motorräder, Dampfmaschinen, Panzer, Flugzeuge und noch vieles mehr funktionieren. Im Museum werden ständig über 300 Oldtimer aus verschiedenen Epochen gezeigt. Meine Brüder Tom, Mike und ich wussten gar nicht, was wir zuerst anschauen sollten.
Auf dem Dach der Ausstellungshallen ist das „Flight Deck“. Hier befinden sich begehbare Flugzeuge in Flugposition. Die Hauptattraktionen sind die Passagier-Überschallflugzeuge Concorde und Tupolev 144, die beide begehbar sind. Sie sind sicher verankert auf einer tonnenschweren Stahlkonstruktion. Diese Flugzeuge habe ich mir natürlich angesehen und war fasziniert.
Ich habe mir außerdem auch noch ein Feuerlöschflugzeug angeschaut. Danach sind wir auf einer Flugzeugrutsche gerutscht. Das Besondere an dieser Personenrutsche war, dass sie von einem Flugzeug auf dem Dach direkt in den Eingangsbereich der Museumshalle führte.
Das „Flight Deck“ hat mir am besten gefallen. Der Tag verging wie im Fluge, und ich hätte mir gerne vieles noch genauer angeschaut. Am Ende waren wir uns alle einig, dass wir das Museum in Sinsheim unbedingt noch mal besuchen müssen.

Das Auto- und Technik- Museum Sinsheim am Museumsplatz in Sinsheim kannst du besuchen. Mehr darüber erfährst du hier.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.