Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Märchen erraten im Brüder-Grimm-Haus

am 14.07.2015

Schlaufuchs-Reporter Marius war im Museum

Wie haben die Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm ihre frühe Kindheit erlebt? Das und vieles mehr hat Schlaufuchs-Reporter Marius Knerr (10) aus Steinau im dortigen Brüder-Grimm-Haus erfahren. Das Museum ist übrigens eine Station des Steinauer Schlaufuchs-Sommers.

Eine Steintreppe führt nach oben, ein Türmchen an der Seite, Fachwerk umrahmt die Fenster – das Brüder-Grimm-Haus in Steinau an der Straße sieht richtig märchenhaft aus. Als die Brüder und Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm 5 und 6 Jahre alt waren, sind sie mit ihren Eltern von Hanau nach Steinau umgezogen. Von 1791 bis 1798 lebten sie mit ihrer Familie im Amtshaus. Darin befindet sich heute das Museum Brüder-Grimm-Haus.

Die Brüder Grimm haben nicht nur Märchen aufgeschrieben, sondern auch Wörterbücher verfasst. Im Brüder-Grimm-Haus gibt es eine Märchen-Ausstellung. Besonders schön ist dabei der Märchenwald. Das ist ein Durchgang mit kleinen Glaskästen in denen Szenen aus Märchen dargestellt sind, die man erraten muss. Im Museum gibt es einiges über Märchen zu erfahren. In den Räumen hängen Monitore, die einem Informationen über die Märchen und die berühmten Brüder geben. Gegenüber ist außerdem das Museum-Steinau. Früher war es eine Scheune, in der die Grimms gespielt haben. Ein Stück des Lehmbodens von damals ist heute noch durch eine Glasplatte zu sehen. Es war sehr interessant, etwas über das Steinau von früher zu erfahren.

Der Steinauer Schlaufuchs-Sommer bietet dir und deiner Familie Vergünstigungen in den Museen und Attraktionen rund um die Grimm-Stadt: im Erlebnispark (Eintritt 8,50 statt 11 Euro), in der Tropfsteinhöhle (Eintritt kostenlos statt 2,50 Euro), Brüder-Grimm-Haus und Museum Steinau (Familienkarte für 8,50 statt 12 Euro), im Marionettentheater „Die Holzköppe" (Ein Euro Ermäßigung und eine Postkarte der Veranstaltung), Kletterwald (Erwachsene zahlen 15 statt 19 Euro, Jugendliche (ab 13) 13 statt 16 und Kinder (ab 6) 10 statt 13 Euro) sowie auf der Brathähnchenfarm (Dienstags, mittwochs und donnerstags gibt es für Teilnehmer einen kostenlosen Kinderteller). Um Vergünstigungen zu erhalten, musst du an den Kassen Bescheid geben, dass du am Steinauer Schlaufuchs-Sommer teilnehmen möchtest. Teilnahmekarten liegen in allen Ausflugszielen bereit. Pro Ausflugsziel erhälst du einen Stempel. Wenn du von jeder Attraktionen einen Stempel auf deiner Karte hast, kannst du etwas gewinnen (siehe unten).

Das Brüder-Grimm-Haus in Steinau an der Straße ist nur eine von den vielen Stationen des Steinauer Schlaufuchs-Sommers. Wer fleißig von jedem Ausflugsziel einen Stempel sammelt (siehe Text), der kann am Ende des Sommers bei einer großen Verlosung mitmachen. Dazu gibst du einfach deine abgestempelte und ausgefüllte Karte in einer unserer Geschäftstellen ab oder schickst sie per Post an
Fuldaer Zeitung, Frankfurter Straße 8, 36043 Fulda. Gewinnen kannst du zum Beispiel: einen Schlaufuchs aus Plüsch, ein Jahresabo für das Schlaufuchs-Magazin, Hörbücher, Lieder-CDs, „Erli" vom Erlebnispark in Steinau als Kuscheltier und einen Klettertag für die ganze Familie.

 

 

 

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.