Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Wie werden Besen gemacht?

am 14.07.2015

Gefragt von Samuel (6 Jahre) aus Schmalnau

Puh, schon wieder überall Sand, der muss erstmal weggefegt werden. Mit dem Besen. So ein Besen besteht ganz grob aus drei Teilen: dem Stiel, einem Querholz (dem sogenannten Riegel) und natürlich den Borsten. Das Querholz besteht heutzutage oft aus Plastik. In einer Fabrik stanzt eine Maschine viele kleine Löcher in das Querholz. Dort hinein werden die Borsten gesteckt. Auch mit einer Maschine. Damit die Borsten nicht wieder herausrutschen, werden sie von einer Metallschlaufe zusammengehalten. Diese Schlaufe verhakt sich im Plastik des Querholzes und so sitzen die Borsten bombenfest. Zum Schluss wird noch der Stiel angeschraubt und fertig ist der Besen.

Hast du auch eine Frage?

Dann schicke sie an: kinderleicht@fuldaerzeitung.de

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.