Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Ein toller Tag im Stadion

am 07.03.2015

Niklas Witzel hat Prominente getroffen

Zusammen mit Sportredakteur Christian Halling durfte ich zum Fußballspiel von Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV fahren. So bekam ich einen Einblick davon, was alles hinter den Kulissen eines Bundesligaspiels passiert.

Das Spiel fand am Samstagabend in Frankfurt statt. Christian holte mich mit einem Redaktionsauto der Zeitung ab. Und los ging es über die Autobahn Richtung Commerzbank-Arena.

Als wir am Parkplatz ankamen, mussten wir erst mal an mehreren Kontrollstellen vorbei, um in den Pressebereich des Stadions zu gelangen. Hier gab es gleich etwas zu essen. Währenddessen tauschten wir uns mit anderen Pressemitarbeitern über die aktuellen Ereignisse rund um die Eintracht
aus, was für mich als Fußball-Fan von großem Interesse war. Danach machten wir im Pressekonferenzraum noch ein paar Bilder.

Das Spiel schauten wir uns auf der Pressetribüne an. Um dorthin zu gelangen, mussten wir viele Stufen nach oben gehen, denn unsere Plätze befanden sich in der oberen Mitte der Tribüne. Wir bekamen noch die gedruckten Aufstellungen beider Mannschaften gereicht und sahen die Spieler dann auch schon aus den Katakomben, der sogenannten „Mixed Zone“, herauslaufen.

Ich achtete als Fan des Hamburger SV besonders auf meinen Lieblingsclub. Christian ist Fan der Eintracht und schaute mehr auf die Frankfurter. Dann haben wir uns ausgetauscht, denn Christian
musste aktuell über das Spiel berichten.

Nachdem die erste Halbzeit vorüber war, gingen wir beide in die „Mixed Zone“. Ich schaute zu, wie Trainer, Betreuer, Spieler, Ordner und andere Verantwortliche wieder zurück in die Arena gingen.

Während der Halbzeit sah ich so manchen Prominenten, mal abgesehen von den Spielern: Das Expertenteam von Sky mit Lothar Matthäus, Christoph Metzelder, Dietmar Hamann und Sebastian Hellmann zum Beispiel. Aber auch Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek.

Dann ging es wieder auf die Tribüne – Fußball schauen. Das Spiel endete letztlich 2:1 für Frankfurt.

Nach Spielende sind wir wieder in die „Mixed Zone“ gegangen und haben hier bei Interviews von Spielern und Trainern zugeschaut und zugehört. Hier hatte ich auch die Gelegenheit, meinem Lieblingsspieler Maximilian Beister die Hand zu schütteln, was natürlich der Höhepunkt des Tages
für mich war.

Während der Pressekonferenz gaben beide Trainer noch einmal ihre Meinung zum Spiel ab und stellten sich den Fragen der Reporter.

Dann war der besondere Ausflug leider auch schon fast rum, und es ging zurück nach Fulda. Auch wenn der HSV dieses Spiel nicht gewonnen hat, war es doch super spannend für mich, zu erfahren, was so alles rund um ein Fußballspiel passiert. Jederzeit würde ich wieder mitfahren. Zumal Christian und ich als fußballbegeisterte Fans auch genügend Gesprächsstoff hatten.

 

Von Niklas Witzel

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.