Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Am Rhöner Himmel


Die zweite Veranstaltung unserer diesjährigen Reihe Kinder-Kultur fand gestern im Deutschen Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe statt.

Dort erfuhren die Kinder Wissenswertes über die Anfänge des Flugbetriebs in der Rhön. Raketen-Ente, Vampyr und Blaue Maus - das sind keine Zeichentricksuperhelden, sondern Flugzeuge. Die jungen Teilnehmer unserer zweiten Kinder-Kultur-Veranstaltung schauten sich diese gestern im Deutschen Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe an. Die Leiterin des Museums, Claudia Stengele, nahm die Kinder mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit und berichtete von den Anfängen des Fliegens auf der Wasserkuppe. "Mehr als 100 Jahre ist es her, dass hier oben der Flugbetrieb begann", sagte sie. "Los ging es mit einer Gruppe von Schülern, die ihre selbstgebauten Fluggeräte mit Pferdefuhrwerken auf den Berg brachten." Erst viel später sei eine richtige Straße zum sogenannten Fliegerberg gebaut worden und die heutigen Gebäude kamen Stück für Stück hinzu. Bevor die jungen Kultur-Fans in einem Schulgleiter namens SG 38 Platz nehmen durften, begrüßte sie natürlich der Schlaufuchs. Im Gepäck hatte er auch diesmal wieder kleine Geschenke. "Dich habe ich in der Zeitung gesehen", sagte Rabea und kuschelte sich an den weichen Bauch des Rotpelzes. Die Sechsjährige interessiert sich sehr für Flugzeuge. Den Schlaufuchs wollte sie seit Langem treffen. Der zwölfjährige Paul will später selbst ins Cockpit steigen. Er träumt davon, in zwei Jahren seinen Segelflugschein zu machen. Einen Flug mit dem Motorflieger hat er schon erlebt. Dabei durfte er sogar ans Steuer. Jetzt ist er vom Flieger-Virus infiziert. "Deshalb wollte ich heute unbedingt die Kinder-Kultur besuchen", sagte er. Ein ganz besonderes Erlebnis hatte Josefine (6). Als Erste nahm sie im SG 38 Platz. Ihre Füße reichten zwar noch nicht an die Pedale für das Seitenruder, die Freude über das imaginäre Fluggefühl stand ihr aber ins Gesicht geschrieben. Die Veranstaltung wurde wie gewohnt von antonius - Netzwerk Mensch und der Stadt Fulda unterstützt.

Weitere Bilder von der Kinder-Kultur auf der Wasserkuppe findest du hier.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.