Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Reptilien und Co. unter der Lupe

 

50 kleine Abenteurer haben während der Kinder-Kultur im Fuldaer Tümpelgarten eine Menge erlebt und viel über Reptilien, Fische und andere Tiere gelernt.

„Kennt ihr schon unsere Kubakrokodile? Das sind Klara und Willi", stellt Markus Jäger die Stars des großen Terrariums vor. Ein Raunen geht durch die Runde. Und das nicht ohne Grund. Willi ist nämlich 75 Kilogramm schwer. Und ganze 2,10 Meter lang. Gegenüber des großen Terrariums ist der acht Monate alte Nachwuchs untergebracht. Natürlich auch Urmel aus dem Eis. „Das kleine Krokodil heißt so, weil es uns beim Schlüpfen aus dem Ei an die Figur aus der Augsburger Puppenkiste erinnert hat", erzählt der Kroko-Experte.

Während des Rundgangs kommen die Kinder auch bei den tropischen Fischen vorbei. Paletten-Doktorfisch, Buntbarsch und Pinzettenfisch warten dort auf die kleinen Besucher. Besondere Aufmerksamkeit zieht ein orange-weiß-gestreifter Fisch auf sich. „Der sieht aus, wie aus dem Film ‚Findet Nemo‘", sagt Jana (8) und beobachtet gespannt, wie der Clownfisch durch die Korallen hindurchschwimmt.

Und auch die Schildkröten kommen neugierig an die Wasseroberfläche geschwommen, als die Kinderschar den Raum betritt. „Wir haben auch kleine Schildkröten zuhause. Die haben mir schon mal an den Haaren gezogen", erzählt die siebenjährige Melanie und lacht. Marius (5) fragt währenddessen Fachwart Willi Bothe über die gemütlichen Tiere aus. „Sie sind zwar nicht so schnell, aber sie können beißen. Deswegen darf man auch nicht mit den Fingern ins Wasser fassen", erklärt der Experte.

Interessiert hört die Meute zu, bevor es nach gut einer Stunde wieder nach draußen geht. Schließlich wartet schon die zweite Gruppe gespannt auf die Führung. Jetzt dürfen die Kinder aber erst einmal den Schlaufuchs begrüßen, der sich das Spektakel natürlich nicht entgehen lässt.

HIER findest du alle Bilder von der Veranstaltung!


Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.