Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

In der Weihnachtsbäckerei

am 05.12.2017

Kinder-Kultur zu Gast bei antonius - Netzwerk Mensch

In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Kleckerei... Eine gar nicht so große Kleckerei veranstalteten gestern die 20 Nachwuchsbäcker in der Backstube von antonius – Netzwerk Mensch bei unserer vierten Kinder-Kultur-Veranstaltung.

Das lag vor allem daran, dass der Teig schon vorbereitet war.  „Damit sich der Teig ausrollen lässt, muss er gut gekühlt sein. Das dauert natürlich eine Weile“, erläuterte Michael Kaufmann, der gestern mit den 20 Jungbäckern in der Backstube von antonius – Netzwerk Mensch blecheweise Ausstechplätzchen gebacken hat.
Aus einer großen Kiste mit Ausstechförmchen durfte sich jedes Kind seine Lieblingsmotive aussuchen. Da gab es Sterne, Herzen, Glocken, Kreise, aber auch Äpfel, Vögel, Hunde und Hasen. „Es ist echt schön hier. Ich habe schon Herzen, Äpfel und einen Vogel ausgestochen“, berichtete der sechsjährige Jannis, während er mit den anderen Kindern einer großen Portion Teig zu Leibe rückte.
Den hat vorher Michael Kaufmann in der großen Maschine ausgerollt. War eine Portion Teig „leergestochen“, wurde der Rest wieder zur Kugel geformt und noch mal ausgerollt. Bis alles weg war. Dann ging es ans Dekorieren. „Ich mag am liebsten Schokolade und bunte Zuckerstreusel“, erzählte Anna (9).
Zuckerstreusel gab es bei antonius nicht, denn hier werden nur Bioprodukte verarbeitet. Aber Schokostreusel standen in einer großen Schüssel bereit. Außerdem Rosinen und Mandelsplitter. Und eine Schüssel mit verquirltem Ei. Das war der Kleber. Anna, Jannis und die anderen Kinder bestrichen jedes der Plätzchen mit einer dünnen Schicht Ei, bevor sie sie – mit nicht immer ganz so dünnen Schichten – Schokolade, Rosinen und Mandeln bestreuten.
Anschließend kam der süße Teig in den Ofen und wurde gebacken. Zum Schluss mussten die fertigen Plätzchen noch etwas auskühlen und dann hieß es auch schon: Guten Appetit! Die Kinder haben es sich schmecken lassen.
Leider durfte der Schlaufuchs, der auch gekommen war, nicht in die Backstube. Aber vielleicht haben ihm seine kleinen Freunde ein paar der Leckereien übrig gelassen und er kann sie später probieren?  Die Veranstaltung wurde wie immer finanziert aus den Einnahmen des Schlaufuchs-Sommerfestes und unterstützt von antonius – Netzwerk Mensch sowie der Stadt Fulda.

Eine Bildergalerie zur Kinder-Kultur-Veranstaltung gibt es hier.

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.