Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Wenn das Sargschloss klemmt

am 17.11.2017

Kinder-Kultur im Kuki-Kino in Schlüchtern

Halloween ist zwar schon längst vorbei, doch gestern waren die schaurig-schönen Kostüme noch einmal im Einsatz. Die dritte Veranstaltung unserer aktuellen Kinder-Kultur-Reihe fand im
Kuki-Kino in Schlüchtern statt.

„Wenn ihr euch vorstellt, dass es ein Gruselschloss ist, dann ist es das auch", sagte die Obervampirprofessorin Rosalinde Falk von Gruselburg vom Hofnarr Theater zu Beginn unserer gestrigen Kinder-Kultur-Veranstaltung im Kuki-Kino in Schlüchtern. Die Veranstaltung wurde wie gewohnt von antonius – Netzwerk Mensch und der Stadt Fulda unterstützt. Die vermeintlich weltbekannte Vampirspezialistin nahm die jungen Teilnehmer mit auf eine lustige und spannende Reise in die Welt der Fantasie. Und wo ginge dies besser als in einem schummerig-dunklen Kinosaal, dekoriert mit künstlichem Nebel und Kerzenlicht?

Im Kuki erwartete die Kinder zunächst ein kurzweiliges, witziges und vor allem blitzschnelles Improvisationstheaterstück mit der Obervampirprofessorin. Dabei ging es unter anderem um einen Vampir, dessen Sargschloss klemmte und der vom Schlaufuchs schließlich befreit wurde. Das junge Publikum beteiligte sich eifrig an der Entwicklung der Geschichte. Die Kinder fungierten zudem als Schauspieler und hatten sichtlich Spaß, den beliebten Rotpelz in das Stück einzubinden.

Im Anschluss stand der Film „Der kleine Vampir – Ein Abenteuer mit Biss" auf dem Programm. Der Film basiert auf den berühmten Kinderbüchern der Autorin Angela Sommer-Bodenburg und dreht sich um den Vampirjungen Rüdiger von Schlotterstein. Vampire, Fledermäuse, Hexen – und ein Skelett – waren passend dazu auch zu der Veranstaltung gekommen. Denn Halloween-Kostüme waren zu diesem Anlass natürlich erwünscht. „Ich habe schon einmal eine Veranstaltung mit dem Schlaufuchs besucht", sagte Nathan. Der Achtjährige Halloween-Fan trug ein Skelett-Kostüm. Geschminkt hatte ihn seine Mutter.

Wer nicht geschminkt kam, der konnte seinen Namen in den Lostopf werfen und ein gruseliges Make-up von der SunnyFaces-Kinderschminkwerkstatt von Sandra Schulz gewinnen, die selbst als Vampirin verkleidet vor Ort war. Als Fledermaus hatte sich Leni (8) verkleidet. „Ich bin hier, weil ich den Film sehen möchte. Mir hat das Theaterstück besonders gut gefallen. Es war toll zu sehen, wie man ganz spontan zusammen Theater spielen kann." Da stimmte ihr ihre Sitznachbarin zu. Zoe (8) hatte zudem das Glück, aus der Lostrommel gezogen worden zu sein. In ihrem pinkfarbenen Kostüm mit Spinnweben nahm sie in der Schminkwerkstatt Platz.

Weitere Bilder von der Kinder-Kultur findest du hier

 

 

 

 

 

Schlaufuchs-Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.