Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Natur und Tierwelt entdecken

Kinder, Tiere und Natur vereint das Projekt "Schau hin und setz dich ein" zu einem Bereich in der Zeitung Marktkorb, in dem es um den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und Pflanzen geht.

Es gibt vier unterschiedliche Teile:

1. Die heimische Natur, also Wiesen, Wälder und die ganze Natur direkt vor der Haustür.

2. Die heimische Tierwelt, also Tiere die direkt in der Region leben. Hier geht es um Tiere, die man vielleicht nur noch hier in der Rhön findet und die deshalb etwas ganz besonders sind.

Aber es geht nicht nur um das Beobachten aus der Ferne mit dem Fernglas! Der dritte Teil von "Schau hin und setz dich ein" soll euch zeigen, wie spannend es ist, mit einem Haustier zusammen zu leben. Du musst dich um es kümmern, es füttern und vielleicht seinen Stall regelmäßig sauber machen. Dabei kann man sehr viel lernen!

Der vierte Teil von "Schau hin und setz dich ein" soll Helfer unterstützen, die sich um Tiere oder die Natur kümmern. Oft arbeiten diese Menschen in einem Büro oder eine Geschäft und kümmern sich in der Freizeit um Tiere oder die Natur. Dafür bekommen sie dann kein Geld. Deswegen soll "Schau hin und setz dich ein" genutzt werden um anderen Menschen zu zeigen, wo Hilfe gebraucht wird und wie ihr diesen freiwilligen Helfern selbst helfen könnt.

Bildergalerien zu unseren Aktionen

Ausflugs-Tagebuch

Kinder-Reporterin Marie Scholl (11) aus Petersberg erklärt, wann man von einer ‚guten Quelle‘ spricht.

Hanna Hornung war an Ostern bei Ranger Joachim Walter und seinen Schafen.

Franka Goldschmidt hat sich die ganz besonderen Schafe für euch angesehen.

Auch Justus Müller hat über Ostern die Rhönschafe besucht und herausgefunden, woran man es erkennt.

Luisa Scholz war über Ostern mit den Rhönrangern eine Herde Schafe besuchen.

Die Schlaufuchsreporter waren für euch im Milseburgtunnel und haben die Fledermäuse besucht.