Menü Button Lupe
Rhön Magazin Logo
Share Button
 
 

Der Schlaufuchs-Skischultag 2016

Was kann man im Winter schöneres machen, als draußen durch den Schnee zu toben? Wenn du nicht nur einen Schneemann bauen möchtest oder mit dem Schlitten die Hügel hinuntersausen willst, hatten wir im Februar 2016 das richtige für dich: Ein Schnupperkurs zum Skifahren!

In zwei Stunden konntest du die ersten Tricks erlernen, um elegant die Piste hinunter zu fahren. Danach warst du zwar sicher noch kein Profiskifahrer, aber hast eine super Grundlage, um vielleicht später einen längeren Kurs zu besuchen!

Der Rotpelz ließ es sich natürlich nicht nehmen, während des Skischultages selbst auf Hessens höchstem Berg dabei zu sein und die jungen Skifahrer tatkräftig anzufeuern. Und wer von der Piste mal eine Pause brauchte oder noch zu jung war, um an einem der Kurse teilzunehmen, für den hatte der Schlaufuchs ein paar tolle Aktionen mitgebracht, die mindestens so viel Spaß wie Skifahren machen. An der Buttonstation beispielsweise konnten die jungen Wintersportler Schlaufuchs-Bilder ausmalen oder selbst etwas zeichnen und die fertigen Werke anschließend zu Ansteckern pressen. Kreativität war auch in der Malecke gefragt, während beim Dosenwerfen die eigene Geschicklichkeit unter Beweis gestellt werden konnte.

Wie es jetzt gerade auf der Wasserkuppe aussieht, kannst du HIER sehen. Die Kameras auf Wasserkuppe machen regelmäßig ein neues Photo auf denen man die Skiabfahrt und die Märchenwiesenhütte sehen kann.

Auch die Schlaufuchs-Reporter waren schon für euch auf der Wasserkuppe und haben sich dort genau umgeschaut. HIER, HIER und HIER findest du jeweils einen ihrer Berichte. Alle Photos vom Besuch gibt es HIER zu sehen.

HIER geht es zum Skischultag 2017!

Über 100 Kinder haben ihren Spaß beim ersten Schlaufuchs-Skischultag auf der Wasserkuppe

Rauf auf die Skier und den Berg hinunter! So oder so ähnlich sieht das bei den Profis aus. Die kleinen Wintersportler und die, die es noch werden wollen, übten sich am Samstag den 13.2. auf der Wasserkuppe im Umgang mit den Brettern. Denn dort fand der Schlaufuchs-Skischultag statt.

„Schön, dass so viele Familien gekommen sind“, sagte Thomas Kirchner (46) Skilehrer von der Ersten Profi-Skischule Rhön. Auf der Piste Zauberteppich auf der Wasserkuppe war schon am Samstagmorgen viel los. Denn dort fand der Schlaufuchs-Skischultag mit der Ersten Profi-Skischule Rhön und der Ski- und Snowboardschule Märchenland statt.

Mehr als 100 Kinder nahmen an den vergünstigten, zweistündigen Schnupper-Skikursen teil. Der Schlaufuchs hatte ebenfalls seine Freude am winterlichen Treiben. Gern stellte er sich mit den Kindern zum Erinnerungsfoto auf oder drückte die Daumen beim Dosenwerfen abseits der Piste.

Bremsen und Fahren mit Pizzastück und Pommes

Nebel und Kälte hatten dem Spaß auf der Wasserkuppe keinen Abbruch getan – ganz im Gegenteil. Ein ums andere Mal bewältigte Skilehrer Dominik Streun (49) von der Ski- und Snowboardschule Märchenland die Piste mit seinen kleinen Schützlingen. „Fahren und Bremsen lernen die Kinder mit Essbarem“, erklärte Streun.

Pizzastück nenne man es, wenn die Skier zum Bremsen in V-Form gestellt werden, Pommes, wenn sie gerade nebeneinander laufen, so der Skilehrer. Die Lehrer von der Ersten Profi-Skischule Rhön taten es ihm und seinen Kollegen gleich. Sie zeigten den Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren ebenso, wie es sich zuerst auf einem und dann auf zwei Skiern sicher fahren lässt.

Basteln in der Märchenwiesenhütte

Wem der Magen knurrte oder die Füße kalt wurden, der konnte sich im Anschluss an den Ski-Kurs noch die Zeit mit dem Basteln von Schlaufuchs-Buttons in der Märchenwiesenhütte vertreiben und dort eine Kleinigkeit essen.

Dass die Kinder ihren Spaß hatten, war nicht zu übersehen. Eltern, wie zum Beispiel Isabell Krüner (37) aus Fulda, lobten derweil das Angebot des Schlaufuchs-Skischultages als „gute Gelegenheit, um den Nachwuchs an das Skifahren heranzuführen“.